Beispiel-Seite

Finanzbuchhaltungssystem

Wir setzen eines der marktführenden Produkte in Deutschland,
EUROFIBU Plus von der Firma Syska in Karlsruhe ein.
Die über 15.000 Anwendungen erstrecken sich über alle Branchen.

Zertifikate:

  • Wirtschaftsprüfertestat (GoB geprüft)
  • Zertifiziert für das Jahr 2000 und den EURO
  • Genehmigung der Oberfinanzdirektion
  • Mehrplatzfähigkeit:

Die EURO-FIBU ist uneingeschränkt mehrplatzfähig. Daten können z. B. an mehreren Arbeitsstationen eingegeben und an anderer Stelle ausgewertet werden. Auch die Übergabe von Daten aus anderen Anwendungen von mehreren Plätzen im Netz ist kein Problem.

Kompatibilität/Schnittstellen:Die EURO-FIBU ist kompatibel zu MS-Office und anderen Windows Anwendungen. Bei der Zahl der Schnittstellen läßt die EURO-FIBU kaum noch Wünsche offen. Neben den Standardschnittstellen zur Bank oder zum Steuerberater bietet Ihnen die EURO-FIBU die Möglichkeit mit Hilfe des flexiblen ASCII-Importes Stamm- und Bewegungsdaten in einem beliebigen Format reproduzierbar zu übernehmen.

ASCII – Import und Export
Frei definierbarer flexibler ASCII-Import zur reproduzierbaren Übernahme von Daten
Programmierbare DLL (OFCK)
DATEV Im- und Export
Clearing (DTA) Im- und Export
Quicken / MS-Money (QIF-Import)
DDE
Zwischenablage
Leistungsumfang:

Allgemeines

Beliebig viele Geschäftsjahre nebeneinander, selbstverständlich mit automatischer Saldenaktualisierung
Abweichendes Wirtschafts- und Rumpfgeschäftsjahr
Steuerrechtliche richtige Behandlung aller EU-Geschäftsvorfälle
Integrierte Kostenrechnung
Integrierte Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung mit Offenen Posten
Elektronischer Zahlungsverkehr
Graphische Auswertungen und Analysen
Fremdwährungsfähig
Archivierung alter Geschäftsjahre
Vereinsbuchführung
Hilfetexte und ausführliches Handbuch
Kontenverwaltung

Frei wählbarer Kontenrahmen (mitgeliefert werden SKR 03, SKR 04, RLG sowie ein Grundkontenrahmen, viele weitere sind auf Anfrage kostenlos erhältlich)
Einfaches Anpassen bzw. Erweitern des Kontenplanes
Kontenänderung und -neuanlage während dem Buchen
Kontendialoge können ständig sichtbar bleiben und angepasst werden
Kopieren (Übernahme) von Stammdaten in einen anderen Mandanten
Buchungserfassung

Einhandbedienbar
Datums- und Kommaautomatik
Wahlweise im Dialog oder Stapel
Aktuelle Saldenermittlung auch in einem Buchungsstapel
Wiederkehrende Stapel mit wählbaren Intervallen
Saldenanzeige während dem Buchen
Beliebig viele Splitbuchungen mit separatem Buchungstext
Buchungen in die Vorjahre mit automatischer Anpassung der Saldenvorträge
Buchungsschablonen als einfache Buchungshelfer
Eröffnungs- und Abschlussbuchungen; autom. Jahreswechsel
Hinterlegung von Buchungstexten für wiederkehrende Texte
Stornieren per Knopfdruck mit umfangreicher Suchmöglichkeit
Beliebig viele Buchungsstapel
Periodische Buchungen (Daueraufträge)
Konten für Schnellerfassung feststellbar
Laufsummen und Abgleichsalden
Datum und Belegnummer bequem mit den Pfeiltasten änderbar
Offene Posten

• OP-Kartei für Kreditoren und Debitoren
• Auszifferautomatik: Die bezahlten bzw. zu zahlenden OP’s werden direkt in der OP-Kartei über
• Rechnungsnummer, Betrag und/oder nach Alter zum Ausgleich vorgeschlagen

Manuelles Ausziffern von OP’s, Suchmöglichkeiten nach Rechnungs-, Kontonummer und/oder Betrag
An- und Teilzahlungen sowie Gutschriften
Automatisches Ausbuchen von Skonti und Währungsgewinnen bzw. -verlusten
Zuordnung mehrerer OP’s zu einer Zahlung
Zahlungszielverwaltung mit beliebigen Zahlzielen
Zahlziele können beim Buchen geändert werden, dadurch beliebige Zahlziele pro Debitoren- und Kreditoren-Konto
Automatisches Verrechnen von Gutschriften-OP’s mit Rechnungs-OP’s auf Knopfdruck
Rückgängig-Funktion für bearbeitete Zahlungsbuchungen auf Knopfdruck
Zahlungen aus der OP-Kartei in einen beliebigen Buchungsstapel möglich
Zahlungssperre für einzelne Offene Posten
Mahnwesen

Frei hinterlegbare Mahntexte und Mahnkosten / bis zu 9 Mahnstufen
Mahnwesen mit Mahnungsverwaltung
Mahnen nach Mahnstufen, wahlweise mit Verzugszinsen und/oder Mindestmahnbetrag
Elektronischer Zahlungsverkehr

Komfortable Zahlungszielverwaltung
Separater Zielstapel für jeden Überweisungslauf
Überweisungs-, Lastschriften- und Scheckdruck
Clearingfunktion nach DTA-Vorschriften der Banken
Kostenrechnung

Kostenarten, -stellen, -träger und -projekte
Aufteilung direkt beim Buchen (manuell oder automatisch)
Aufteilungen in frei definierbaren Schablonen hinterlegbar, beliebig viele Schablonen
Kostenaufteilung mit frei definierbaren Bezugsgrößen und Einheiten
Kostenschablone direkt der Kostenart hinterlegbar
Umfangreiche Auswertungen für die Kostenverteilung
Exportfunktionen der Kostendaten mit wahlfreiem Zeitraum als Tabelle (BAB oder als Journal)
Hierarchische Kostenrechnungsauswertung mit frei definierbarem Aufbau
Auswertungen

Berichtsgenerator zum einfachen Anpassen und Ändern aller Auswertungen und zur Übernahme in andere Anwendungen
Beliebiger Druckzeitraum innerhalb eines Geschäftsjahres, auch tagesaktuell
Getrennter Ausdruck von Original und Kopien auf verschiedenen Druckern möglich
Kontenplan, Summen- und Saldenliste
Hauptabschlussübersicht
Buchungsjournal, Kontenblätter
Ausführliche Offene-Posten-Liste, u.a. auch mit Teilzahlungen und Fremdwährungen
Mahnvorschlagsliste nach Fälligkeit, Ausstand oder Skontotermin
OFD genehmigte Umsatzsteuervoranmeldung / Umsatzsteuerverprobung
Genehmigte „Zusammenfassende Meldung”
1/11 Dauerfristverlängerung
Bilanz und GuV (Verdichtung auf bis zu fünf Ebenen möglich)
Frei definierbare BWA’s und Analysen
Kurzfristige Erfolgsrechnung und Liquiditätsübersicht
Soll/Ist- und Vorjahresvergleiche
Buchungsliste nach zahlreichen Kriterien zusammenstellbar
Buchungsprotokoll
Umsatzstatistiken sortiert nach Umsatz
Kassenjournal (Kassenbuch)
Zusatzfunktionen EURO-FIBU Plus:

Benutzerverwaltung mit Rechtevergabe für einzelne Programmfunktionen
Gleichzeitiges Bebuchen beliebig vieler Geschäftsjahre mit automatischer Saldenaktualisierung
DATEV-Import für Stamm- und Bewegungsdaten
DTA-Import: Überweisungsimport mit automatischer Kontierung der Zahlungsbuchung
Konsolidierung von beliebig vielen Mandanten (auch hierarchisch gestaffelt möglich)
Separates EG-Journal
Gruppierung von Buchungen nach Benutzern
Buchen

Buchungserfassung optional mit Konto / Gegenkonto Logik (DATEV-Eingabe)
Buchungstextmakros
Belegnummernkreise
Eindeutige Belegnummernvergabe
Frei hinterlegbare Durchbuchungskonten (Forderungen / Verbindlichkeiten)
Umlage des Buchungsbetrages auf beliebig viele Kostenstellen und Kostenträger
Passwortschutz für einzelne Buchungsstapel
Offene Posten

Kreditoren- u. Debitorenbuchhaltung wird automatisch mit dem Hauptbuch abgestimmt, d.h. die OP-Kartei ist fest an das Hauptbuch gebunden
Zahlungvorschlagsliste und Lastschriftenliste nach Fälligkeits- und/oder Skontoterminen
Historische Daten zu einzelnen OP’s
Historische Daten zu einzelnen OP’s
Automatischer OP-Abgleich
Detaillierte Zahlungsverhaltensanalyse
Rechtsfallliste (welche OP’s sind beim Anwalt)

Schreibe einen Kommentar

Lohn, Finanzbuchhaltung